13.9 C
Berlin
Montag, Oktober 3, 2022

Bodenbelagsarten: wissen, bevor Sie es verwenden

Der Begriff „Bodenbelag“ bezieht sich auf die untere umschließende Fläche von Räumen innerhalb von Gebäuden. Dies kann ein Teil der Bodenstruktur sein, wie beispielsweise die obere Oberfläche einer Betonplatte oder Bodenbretter, aber typischerweise ist es ein dauerhafter Belag, der über den Boden gelegt wird. „Bodenbelag“ kann auch verwendet werden, um den Prozess des Verlegens von Bodenbelägen zu beschreiben. Die Wahl eines neuen Bodenbelags für Ihr Zuhause ist nie einfach. Bei so vielen auf dem Markt erhältlichen Bodenbelägen, d. h. Stein, Holz, Fliesen, PVC oder Vinyl usw., ist es leicht, bei der Entscheidung für die beste Bodenbelagslösung für Ihr Zuhause verwirrt zu werden. Unter ihnen ist PVC-Bodenbelag heutzutage aufgrund seiner kostengünstigen Natur und seines schlanken Aussehens ein beliebter Bodenbelag.

Klickfliesen und PVC Garagenboden:

Klick-Boden, Klickfliesen oder  ineinandergreifender Boden – ja, es gibt eine absurde Anzahl von Namen. Und alle beziehen sich auf das Gleiche: Dielen oder Fliesen mit einer Art ineinandergreifender Nut, die im zusammengebauten Zustand einen fugenlosen Bodenbelag ergeben. Aber wie auch immer Sie es nennen, diese Art der Bodengestaltung wird dank der einfachen Installation und der steigenden Verfügbarkeit von Tag zu Tag beliebter. Wenn Sie also über den Kauf eines neuen Bodens nachdenken, sollten Sie wahrscheinlich ein wenig darüber wissen. Schließlich sind fundierte Entscheidungen die besten Entscheidungen. Click-together-Dielen oder -Fliesen werden mit speziellen Kanten konstruiert, die eng ineinander passen; So entsteht beim Zusammenfügen eine fugenlose Oberfläche. Stellen Sie es sich wie ein sichereres Nut-und-Feder-System vor. Klick-Boden müssen nicht auf einen Unterboden geklebt oder genagelt werden; Die Click-Lock-Verbindungen sorgen für genügend Spannung, um sie zusammenzuhalten. Aber wie gesagt, es gibt endlose Versionen von Klick-Lock-Böden. Einige werden immer schwimmend verlegt, andere können verklebt werden usw. Es hängt alles vom Produkt ab. Im Allgemeinen werden Klick-Verschlussböden jedoch in der Regel schwimmend verlegt. Ineinandergreifende Böden sind in der Regel heimwerkerfreundlich.

Der beste Garagenboden

Garagenboden besteht in der Regel aus grauem, farblosem Beton, der ggf. mit einem zusätzlichen Versiegelungsschutz versehen wurde. Um Ihren Garagenboden zusätzlich zu schützen, stehen verschiedene Lösungen zur Verfügung. Der Schutz des Unterbodens ist wahrscheinlich der wichtigste Grund, warum Sie sich für PVC-Fliesen entscheiden sollten. Ein Garagenboden ist mehreren Gefahrenquellen ausgesetzt: Stoßschäden, Abnutzung durch Befahren, Verunreinigungen durch von außen eingebrachten Schmutz und Feuchtigkeit sowie austretende Chemikalien und Öle. Auf all diese Gefahrenquellen finden unsere ineinandergreifenden PVC-Fliesen eine Antwort: Die elastische und dennoch extrem widerstandsfähige Grundstruktur der 100 % PVC-Garagenfliesen verhindert Stoßschäden und hält gleichzeitig den täglichen Belastungen durch Autos, Motorräder und schwere Nutzfahrzeuge stand. Auch auslaufendes Benzin oder auslaufender Diesel sowie diverse Säuren und Chemikalien können den PVC-Fliesen nichts anhaben und schützen so Ihren Unterboden vor Beschädigungen. Gleichzeitig kann Feuchtigkeit dank des integrierten Air-Flow-Systems problemlos abfließen, sodass Schimmelbildung durch Feuchtigkeitsstau ausgeschlossen ist – der PVC-Garagenboden, der atmet. Probieren Sie es aus.

Verwanten Artikel

Auch schön zu lesen